Willkommen auf cert.hki-online.de

Die Datenbank zum Nachweis der Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen an Emissionen häuslicher Feuerstätten
für feste Brennstoffe

Diese Datenbank informiert Sie darüber, ob eine häusliche Feuerstätte für feste Brennstoffe bestimmte Emissionsgrenzen einhält.

Betreiber, Schornsteinfeger, Handwerker und andere Interessierte können hierdurch leicht feststellen, welchen Emissions- und Wirkungsgrad-Anforderungen eine Feuerstätte genügt. Hierzu erfolgt durch den HKI Industrieverband, als unabhängige, neutrale und kompetente Stelle, eine sorgfältige Prüfung und Bewertung der Produktmerkmale der Feuerstätten hinsichtlich der Emissionsanforderungen auf Grundlage der Typprüfung.

Der HKI Industrieverband bietet allen Herstellern von häuslichen Feuerstätten für feste Brennstoffe die Möglichkeit, ihre Produkte in die Datenbank einzustellen.

In der Datenbank kann sehr komfortabel recherchiert werden, ob eine Festbrennstoff-Feuerstätte die folgenden Anforderungen einhält:

  • 1.BImSchV vom 26.01.2010 in Deutschland:
    • Anforderungen für neue Festbrennstoff-Einzelraumfeuerungsanlagen, die ab dem 01.01.2015 errichtet werden - „Stufe 2“,
    • Anforderungen für neue Festbrennstoff-Einzelraumfeuerungsanlagen, die vom 22.03.2010 bis zum 31.12.2014 errichtet werden („Stufe 1“), für die nach dem 31.12.2014 Bestandsschutz gilt und
    • Anforderungen der Übergangsregelung nach § 26 der 1.BImSchV für bereits vor dem 22.03.2010 installierte Festbrennstoff-Einzelraumfeuerungsanlagen.
  • Österreichische Vereinbarung gemäß Art 15a B-VG über das Inverkehrbringen und die Überprüfung von Feuerungsanlagen.
  • Schweizer Luftreinhalteverordnung.
  • Dänische Holzofenverordnung.
  • Die Datenbank liefert Informationen zur Fähigkeit zur Mehrfachfachbelegung der Feuerstätten, der Anschlussmöglichkeit an das Zentralheizsystem und die Information zur Bauaufsichtliche Zulassung für den raumluftunabhängigen Betrieb.


In der Datenbank sind außerdem die Informationen zum Abgaswerte-Tripel der Feuerstätte enthalten. Für eine Feuerstätte bei der mehrere Abgaswerte vorliegen, werden nur die Abgaswerte für den geschlossenen Betrieb mit Scheitholz in der Datenbank angegeben. Ggf. vorhandene Abgaswerte für offenen Betrieb oder weitere Brennstoffe sind der Installations- und Bedienungsanleitung des Herstellers zu entnehmen. (siehe hierzu auch den Abschnitt Abgaswerte für die Schornsteinberechnung nach EN 13384 in den Grundlagen)

Die Grundlagen und Anforderungen für den Eintrag von Feuerstätten für feste Brennstoffe erhalten Sie unter folgendem Link.

Die Möglichkeit zur Erweiterung der Datenbank auf die Anforderungen weiterer Regelungen anderer Nationen ist vorgesehen. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an den HKI Industrieverband (zert(at)hki-online.de).

 

Die Datenbank zum Nachweis zur Einhaltung der Anforderungen an das HKI-Qualitätszeichen

Diese Datenbank wurde für die Nutzer erweitert und soll darüber informieren, welche Feuerstätten die Anforderungen an das HKI-Qualitätszeichen erfüllen.

Der HKI hat ein Qualitätszeichen mit praxisnahen Anforderungen geschaffen, die über die bisherigen Gesetzgebungen hinausgehen. Zielsetzung ist es, Wirkungsgrade und Emissionen der Feuerstätten im Praxis-Betrieb an die Typprüfung anzupassen und auch im praktischen Betrieb dauerhaft niedrige Emissionen und hohe Wirkungsgrade zu erzielen.

Das Qualitätszeichen soll auch als Hilfestellung für Kommunen dienen, die mit der Umsetzung der europäischen Vorgaben der Einhaltung der Feinstaub-Emissionen Probleme haben. Es kann bei der Erstellung von Luftreinhaltplänen Verwendung finden.

Die Grundlagen und Anforderungen für das Erhalten des HKI-Qualitätszeichens sind detailliert unter folgendem Link zu finden.

Sie finden hier die Geräte mit dem HKI-Qualitätszeichen.


Zu den Geräten